Suchmaschinenoptimierung – einfach erklärt

Machen wir uns nichts vor – für Geschäftgründer im Netz ist es nicht immer leicht, am Markt Fuß zu fassen. Stellen Sie ich drauf ein, dass Sie wahrscheinlich einige Zeit in GoogleTM  und YahooTM schlecht platziert sein werden. Diese beabsichtigte Barriere wird „Sandbox“ genannt: Die schöne, neu generierte und optimierte Homepage wird einfach nicht bei den besten Ergebnissen gelistet, obwohl doch alles so optimal konstruiert wurde. Nicht aufgeben! Hier handelt es sich  tatsächlich um eine absichtliche Zeitverzögerung! Warten Sie 3-12 Monate ab (je nach Wichtigkeit des Suchwortes) und Sie werden Erfolg haben! Aus diesem Grund ist es extrem wichtig, dass Ihre Homepage so schnell es geht in den Suchmaschinen angemeldet wird. Erst ab dem Zeitpunkt der Anmeldung beginnt die Alterung, die wiederum nötig ist, um eine gute Platzierung zu erhalten. Generieren Sie also eine einigermaßen zufrieden stellende Homepage oder beauftragen sie eine Werbeagentur aus Heidelberg damit und melden Sie diese sofort in den Suchmaschinen an. Verfeinern und feilen können und sollen Sie selbstverständlich auch nach der Anmeldung an Ihrer Seite!Wie melden Sie Ihre Homepage an? Gehen Sie in eine Suchmaschine, geben Sie „Suchmaschinen Anmeldung“ ein und Sie werden tausende Seiten finden die Sie kostenlos in einigen Suchmaschinen anmelden. Ich rate Ihnen davon ab! Ihre Website Anmeldung wird mit Ihren Daten an diese Suchmaschinen und Eintragsservices übertragen. Als Resultat werden Sie erkennen, dass Sie in wenigen Suchmaschinen gelistet wurden, Sie aber extrem viele Emails mit Spam bekommen. Ich rate Ihnen sich selbst bei GoogleTM, MSNTM und YahooTM anzumelden. Es gibt Suchmaschinen- Optimierer, welche Ihnen abraten sich bei GoogleTM anzumelden. Nach deren Meinung sollen Sie sich lieber bei einer anderen Seite mit PageRankTM 6-7 einen Link verschaffen. Über diesen Link würden Sie innerhalb 24-72 Stunden gefunden werden. Das ist soweit richtig, aber es ist super schwer so eine Seite zu finden, die gewollt ist einen Link auf einen Newcomer zu setzen. (Ich habe es nicht geschafft) Nach der Meinung solch eines Autors könnte man sich einen PR6 Link für einen Monat kaufen, wenn man keinen freiwilligen Linkpartner findet. Hätte man so einen Link wäre man in spätestens 3 Tagen gelistet. Ich möchte in diesem Tutorial erläutern wie Sie Ihre Seite kostenlos optimieren ohne einen Link zu kaufen. Wenn Sie genügend Geld haben, ist es natürlich ratsam einen hochplatzierten Link zu kaufen, aber wer hat schon genügend Geld.Ich rate also dazu, dass Sie Sich selbst bei GoogleTM und Co anmelden. Gehen Sie auf die Website von GoogleTM und YahooTM und melden Sie sich an.

Gibt es Möglichkeiten die „Sandbox“ zu minimieren? Eventuell, es kommt darauf an, wie flexibel Sie sind. Wie ich oben erwähnt habe ist die Dauer der Sandbox von der Popularität Ihrer Suchwörter abhängig. Wenn Sie also Suchwörter finden die nicht sehr populär sind, aber trotzdem noch oft genug von Internet-Nutzern gesucht werden, dann könnte die Dauer der „Sandbox“ entsprechend kürzer ausfallen. Beispiel: Ist Ihr Suchwort „Waschmaschine“, so können Sie sich darauf einstellen eine lange „Sandbox“ Dauer zu haben, außerdem werden Sie wahrscheinlich mit sämtlichen Waschmaschinen Herstellern konkurrieren müssen. Wenn Sie aber die Kombination „Waschmaschine Reparatur“ als Suchphrase optimieren, so werden Sie höchstwahrscheinlich früher die „Sandbox“ durchlaufen und weniger Konkurrenten haben. Es stellt sich nur noch die Frage, ob es für diese Kombination genügend Interessenten gibt. Wie Sie dies herausfinden beschreibe ich in Kapitel Keywords.. Die beste Möglichkeit nicht die „Sandbox“ durchlaufen zu müssen ist eine schon bestehende Domain zu kaufen, aber damit wären wir wieder beim Geld…Wenn Sie sich aber in der „Sandbox“ befinden, stecken Sie nicht den Kopf in den Sand, NUTZEN SIE DIE ZEIT!!!Arbeiten Sie in der Zwischenzeit am Inhalt Ihrer Homepage! Generieren Sie guten Inhalt (Texte) und aktualisieren (ändern) Sie Ihre Homepage nach jedem Besuch von GoogleTM. Wie sehe ich wann GoogleTM mich das letzte Mal besucht hat?Wenn Sie Ihre Website in GoogleTM anbekommen, sehen Sie direkt darunter den Link „cache“. Hier erfahren Sie was gespeichert wurde und wann Sie besucht wurden. Die Sandbox sollten Sie zudem nutzen um Links zu generieren, welche auf Ihre Seite verweisen. Sie sollten aber nicht programmgesteuert 500 Links auf einmal generieren, sondern lieber konstant einige Links hinzufügen. Dies wirkt eher natürlich und nicht manipulativ.

 

Wie man in Hochzeitsfotos gut aussieht

Das Kleid war wunderschön, du hast die Zeremonie und den Empfang reibungslos überstanden, aber gerade als du dachtest, dass deine Hochzeit perfekt wäre, kommen deine Bilder zurück und du siehst schrecklich aus. Was können Sie tun, um sicherzustellen, dass Ihre Fotos so schön sind wie Ihre Erinnerungen?

Sparen Sie nie an Ihrem Fotografen. Niemand wird sich erinnern, ob Ihre Blumensträuße Gänseblümchen oder seltene, exotische Orchideen enthielten. Aber in Jahren werden sich Ihre Urenkel Ihr Hochzeitsalbum ansehen. Sie sind nicht nur Souvenirs, sie sind Erbstücke. Gib sie aus. Wir haben z.B. In Heidelberg einen Fotograf für die Hochzeit gebucht.

Vermeiden Sie komplizierte Frisuren und Schleier. Du wirst herumlaufen, zu beschäftigt damit, mit Gästen zu reden, um den Spiegel zu überprüfen. Du willst nicht, dass dein Schleier zur Seite hängt oder deine Knalle auf dein Gesicht geklebt werden. Halten Sie es einfach und elegant. Wenn Sie einen dramatischen Schleier für Ihren Spaziergang entlang des Ganges wünschen, suchen Sie nach einem Stil, der es Ihnen ermöglicht, einen Teil davon zu lösen und Sie mit etwas weniger Schwerfälligem an der Rezeption zu belasten.

Kaufen oder machen Sie eine kleine Clutch Bag oder einen Beutel, der zu Ihrem Kleid passt. Es sollte Löschpapier, Presspulver, Lippenstift und Rouge enthalten. Bitte deine Trauzeugin, es für dich griffbereit zu halten.

Tragen Sie wasserdichte Wimperntusche. Du wirst viel weinen. Es ist garantiert. Schwarze Wimperntusche läuft und hinterlässt unschöne Waschbärenaugen.

Tragen Sie keinen Lidschatten mit starkem Puder. Wieder wirst du weinen. Sie werden auch schwitzen, wenn Sie in schwerem Make-up, einem dicken Kleid und Hunderten von Gästen um Sie herum laufen. Pulver schmiert und kandiert und landet unter den Augen.

Tragen Sie keinen durchsichtigen Lippenstift. Du wirst es von ihm essen. Oder wenn ja, tragen Sie eine matte oder halbmatte Basis und tragen Sie den transparenten Lippenstift als Decklack auf. Achte darauf, dass du gut fleckst, sonst landet es um deinen Mund oder auf deinen Zähnen.

Tragen Sie kein stark schimmerndes Make-up, es sei denn, es wird von einem professionellen Make-up-Künstler aufgetragen. Es fotografiert nicht gut unter weniger als perfekten Lichtverhältnissen. Wenn ja, nur auf die Augen auftragen.

Braut-Make-up sollte weich und romantisch sein, nicht hart. Natürliche Rosa sind sehr schmeichelhaft und lassen Sie wirklich wie eine errötende Braut aussehen. Vermeiden Sie harte Konturen und dramatische Brauntöne, es sei denn, sie werden gut gemischt und in der Nähe der Augenlinie gehalten. Auch Lippenstifte sollten an den Pink und bräunlichen Pink haften bleiben. Leuchtende Rottöne wirken zu hart gegen ein weißes Kleid.

Du brauchst eine gute Grundlage, die lange hält, aber nicht kochfest ist. Der Trick besteht darin, zuerst eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen und sie zu lassen. Dies wird Ihre Haut vorbereiten. Tragen Sie eine matte oder cremige Foundation auf und kaschieren Sie sie. Staubpudergrundlage mit einem Pinsel auftragen.

Machen Sie gleich nach der Zeremonie gute Fotos, wenn das Make-up aller noch intakt ist. Du solltest Einzelaufnahmen, Paaraufnahmen und Gruppenfotos mit deinem Umfeld, Freunden und Familienmitgliedern machen.

Fragen Sie nach ein paar Schwarz-Weiß-Fotos. Sie haben immer ein weiches, romantisches Gefühl.

Wenn Sie Außenaufnahmen machen, ist das Licht am besten am Morgen und in der Abenddämmerung. Vermeiden Sie alle Outdoor-Aufnahmen von 11 bis 14 Uhr; alle werden nur blinzeln.